Qualifikation

Die tagesklinik Oldenburg gehört zu den Vorreitern des ambulanten Operierens in Deutschland. Sie führt jährlich über 3000 Eingriffe in Narkose durch und bildet damit die größte und ambulant operierende Einheit in der Frauenheil­kunde in Niedersachsen. Das Spektrum der bei uns durchgeführten Eingriffe finden Sie hier.

Der Schwerpunkt liegt auf Bereich der schonenden, minimal invasiven Chirurgie (MIC oder "Knopfloch­chirurgie") und der Laser­chirurgie. Die Operateure haben hierfür die höchste nachweis­bare Qualifikation (MIC III), anerkannt von der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (http://www.ag-endoskopie.de/­ausbildungszentrum).

Die Vorteile des Ambulanten Operierens bestehen in einer schnellen Erholung und niedrigen Komplikations­raten. Es wird davon ausgegangen, dass das ambulante Operieren auch das Risiko erniedrigt, eine Krankenhaus­infektion zu erleiden. Die zu erwartenden Zeiten der Beeinträchtigungen sind inzwischen bundesweit erfasst worden und nachlesen unter: http://www.patientenallee.de/Weibliche-Geschlechtsorgane/1;2,213.html.