Hormonelle Stimulation

Bei Störungen der Eireifung wird mit Hilfe von Hormontabletten oder Spritzen die Bildung von einem oder mehreren Eibläschen (Follikel) unterstützt.

Die Hormonbehandlung der Frau beginnt meist am dritten bis fünften Tag der Monatsblutung. Ab dem 10. Zyklustag kontrollieren wir die Eizellreifung mittels Ultraschalles und Blutuntersuchungen. Die Dosis des Hormons wird entsprechend angepasst. Ist der Follikel groß genug, wird der Eisprung ausgelöst.